...bis einer weint

Bernhard Murg & Stefano Bernardin (Kabarett Simpl Wien)


...bis einer weint - Ein Abend zum Lachen!

— Best of Kabarett Simpl Wien – Von Farkas bis Niavarani und retour

Bernhard Murg, das „Ur-Tier“ des Kabarett Simpl (mehr als 20 Jahre der Komiker schlechthin der Simpl Revue), der Hauptblödler an Niavaranis Seite (die Hauptrolle neben Michael Niavarani in seinem „Richard III.“ und in „Romeo und Julia“, beide im Globe Theater Wien uraufgeführt) und auch Regisseur vieler österreichischer Kabarettgrössen wie z.B. Klaus Eckel, Gernot Kulis und Thomas Mraz
und
Stefano Bernardin, der Allrounder (durchgehende Rolle im ARD als Riccardo Riello im „Bozen Krimi“, grad mit seiner „HAMLET – one man show“ auf Tournee, wo er in 90 Minuten alle Rollen des Shakespeare Klassikers spielt und live Musik dazu macht), der Nestroy und Romy-Preisträger (österreichischer Theater- und TV-Preis) und ehemalige Conferencier des Kabarett Simpls (von 2013 bis 2015 und dann nochmal 2019) haben sich endlich entschlossen, ein eigenes Programm zu machen!

„...BIS EINER WEINT – Ein Abend zum Lachen!“ ist eine Zeitreise verschiedener Sketches, Doppelconferencen und Monologen bzw Gedichten aus verschiedenen Jahrzehnten. Der älteste Sketch „Die Lefkojen“ von Hugo Wiener ist 100 Jahre alt. Der jüngste ist von Murg und Bernardin selbst geschrieben. Dazwischen kommen klassische Farkas-Waldbrunn Doppelconferencen bis zu den absurdesten Niavarani Sketches.


PRESSESTIMMEN

"Egal, ob sie in Doppelconferencen zu sehen waren oder jeder eine Einzeldarbietung zeigte, man fühlte sich zu jeder Zeit gut unterhalten und ja vielleicht kamen dem ein oder anderen sogar Tränen, wenn auch nicht vor Rührung... Publikumsreaktionen in der Pause zeigten, dass die beiden auf dem richtigen Weg waren: 'Es ist so erfrischend...mir tut so der Bauch weh vor lauter Lachen.'
Den Vogel schossen die beiden aber ab, als sie als greise Piloten einen Flug nach Wohinauchimmer steuerten. ...Wer sich einmal einen richtig lustigen Abend gönnen möchte, dem sei das Duo wärmstens ans Herz gelegt, da sie definitiv dafür sorgen, dass man einmal so richtig lachen kann."

Andrea Martin, kulturaspekte.de

"Stefano Bernardin und Bernhard Murg schenken sich nichts... Ein Abend wie eine Zeitreise: Der älteste Sketch soll tatsächlich ein Jahrhundert alt sein. Gemeint sind übrigens die BesucherInnen, denen vor Lachen die Tränen in die Augen schießen."
Kurier (österreichische Tageszeitung)

Termine

Di, 07.02.2023
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
ab 29,00 €
Deutschland-Premiere

Lustspielhaus