Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Matthias Deutschmann

Die Reise nach Jerusalem

Der Krieg der Religionen, Islam, Christen- und Judentum, für die alle Jeru salem ein heiliger Ort ist, ist der Hintergrund des 11. Soloprogramms von Matthias Deutschmann. Und wie beim berühmten Kinderspiel „Die Reise nach Jeru - salem“ ist nicht für alle Platz. Jedenfalls nicht der, den alle beanspruchen. Den Ärger haben wir jetzt. Auf den Spuren der Kreuzritter macht sich Matthias Deutschmann auf ins Heilige Land und lässt dabei Deutschland nicht aus den Augen.
„Mit den Niederungen bundesdeutscher Innenpolitik hält sich Deutschmann nicht lange auf – er spottet global. Klassisches Polit-Kabarett ist das – aber nicht altbacken. Denn der Mann mit dem Cello vermeidet abgegriffene Themen. Und seinen hundsgemein durchtriebenen Pointen merkt man den Strategen und Bundesliga-Schachspieler an. Ein Ganzkörper-Vergnügen für Hirn und Lachmuskeln.“ - (TZ München 22.11.07)
Dies ist die Königsklasse des Kabaretts.