Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
LaLeLu

Das 10-jährige Bühnenjubiläum

Sie drangen bis in die hintersten Winkel der Republik vor. Sie gaben 42,195 Konzerte an einem Tag. Sie brachten dänische Teenager zum Lachen und japanische Ingenieure zum Weinen. Sie sangen in Berlin, Zürich, Paris und Amsterdam. Sie waren auf dem roten Sofa und im Tigerentenclub, eröffneten die Tagesschau, retteten das Wahrzeichen Helgolands, studierten über hundert Lieder ein, traten über tausend Mal auf und mussten etwa eine Million Mal die Frage beantworten: „Warum heißt Ihr eigentlich LaLeLu?“ Nebenbei produzierten sie sechs Programme und CDs und verdienten Geld, nach dem die deutsche Bundesbank heute noch fahndet. Und jetzt ist es soweit: LaLeLu, das ultimative a-cappella-comedy-Quartett aus dem hohen Norden, wird zehn! Und alle Großen des Showbiz kommen, um zu gratulieren: Sarah Connor tanzt mit Berti Vogts, Julio Iglesias parodiert Eminem, Ulrich Wickert macht unfreiwillig Werbung für Viagra, der pensionierte Johannes Rau bewirbt sich als Superstar, und Doggen-John, der reimende Zuhälter vom Kiez, steigt nackt aus der Geburtstagstorte. Und selbst Elvis schließt seinen Pinneberger Plattenladen, um seinen neusten plattdeutschen Hit zu präsentieren. Eine Geburtstagsparty der Superlative! Die Beatles hörten nach zehn Jahren auf. LaLeLu fängt gerade erst an.