Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Etta Scollo

Canta Ró!

In Etta Scollos Musik spielte ihre Heimat Sizilien schon immer eine große Rolle. Mit dem Musik-Theaterstück Canta Ró widmet sie sich nun ganz ihren Wurzeln. Canta Ró erzählt über das Leben der einzigartigen sizilianischen Sängerin Rosa Balistreri, die barfuss und als Analphabetin eine ganz eigene Musikkultur geprägt hat. „Canta, Ró!“ – „Sing, Rosa!“ – ist ein Lebensruf und die Hoffnung selbst, ein schneidendes Schreien und ein schallendes Lachen gegen das bittere Schicksal. „Sing, Rosa!" sagten ihr die armen Leute aus der Nachbarschaft. Rosa Balistreri sang sich von den Straßen von Licata hinauf bis auf die Bühne von Dario Fo. Von der musikalischen Größe her verglich man sie häufig mit Edith Piaf und Amalia Rodriguez. Etta Scollo (Ges, Git, Perc, Text, Konzept, Arrangements), Frank Wulff, Hinrich Da Geföhr (histor./trad. Instrumente), Francesca De Martin (Text), Günter Kutschmann (Bühnenbild)