Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Johann König

Ohne Proben nach oben

Fiese Geschichten, abartige Gedichte, guter Gesang

Johann König ist der Meister des ausschweifenden Minimalismus. Allein und verloren, scheinbar entrückt und teilnahmslos, und doch immer wieder selbst amüsiert über die eigenen Gedanken steht er da und erzählt. Zum Beispiel von seiner trübsinnigen Zeit im Mozartkrankenhaus, als er aus einer situativen Laune heraus mit seinen Zimmergenossen das Spiel entwarf: Einer geht raus, und die anderen müssen raten, wer draußen ist. Oder von dem Persönlichkeitsseminar, dass er zur Zeit belegt: „Sicheres Auftreten bei vollkommener Ahnungslosigkeit.“ Sein Vortrag, lakonisch und zart, seine Geschichten, scheinbar sinnentleert, doch stets von der Logik diktiert, machen ihn fast ungewollt zu einem Witzschmied erster Ordnung. * The Artist formely known as Johann Köhnich

Deutscher Comedy-Preis 2001
– Entdeckung des Jahres –
Bayerischer Kabarettpreis 2002 – Senkrechtstarter