Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Gerd Dudenhöffer

Sackgasse

Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker: Sackgasse. Gerd Dudenhöffer – Heinz Becker – Sackgasse. Logisch: das sind die drei Assoziationsschritte, die beim Lesen des neuen Dudenhöffer-Programmtitels wie automatisch abfolgen. Denn: Der Kabarettist ist quasi symbiotisch mit seiner Kunstfigur Heinz Becker verbunden, die sich bekanntlich – als kleinbürgerlicher Stammtischbruder mit handgesägter Privatphilosophie - freihändig, ohne Netz und doppelten Boden, in intellektuellen Hohlräumen bewegt.
Oder anders gesagt: Mit Sackgasse denkt sich der Becker Heinz laut schwadronierend in die Ausweglosigkeit seiner eindimensionalen Weltsicht. Mehr denn je skizziert Dudenhöffer die Bösartigkeit brisanter Vorurteile und eines einfachen Weltbildes – wie selbstverständlich verpackt als gesundes Volks-empfinden. Dabei sind es wie immer die ganz großen und kleinen Fragen unserer Zeit, die Heinz direkt vor den roten Querbalken seines Horizontes bewegen. Mit Sackgasse spielt Dudenhöffer sein mittlerweile vierzehntes Bühnenprogramm als Heinz Becker, bietet klassisches Kabarett mit der perfekten Mischung aus gelungenem Schauspiel und erfrischender Komik.