Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Kom(m)ödchenensemble Düsseldorf

Sushi. Ein Requiem.

Die Mittelschicht als Leistungsträger der Gesellschaft? Das war einmal. Das Finanzsystem bricht zusammen, die Angst vor dem Absturz ist allgegenwärtig. Das bekommt auch der unterbeschäftigte Komiker Christian zu spüren, der eine neue Wohnung in der sündigsten, verruchtesten Ecke von Düsseldorf gemietet hat: Direkt gegenüber der WestLB. Doch die neue Nachbarschaft ist alles andere als nervenschonend: Eine perfektionistische Risikoanalystin, ein neo-konservativer Hausmann, eine übermüdete Klinikärztin und zwei hochbegabte Kinder machen Christian das Leben zur Hölle. Und dann schaut auch noch Unsympath Elmar von McKinsey herein. Dabei hat Christian mal wieder ganz andere Sorgen: Ein anonymer Drohbriefschreiber trachtet ihm nach dem Leben.
Mit „Couch. Ein Heimatabend“ hat das Kom(m)ödchen Maßstäbe gesetzt in Sachen zeitgemäßes Ensemblekabarett. „Sushi. Ein Requiem“ greift die Grundidee von „Couch“ auf und entwickelt sie weiter.
Der aktuelle Kom(m)ödchen-Kracher mit dem Erfolgsensemble Christian Ehring, Maike Kühl und Heiko Seidel, erdacht und geschrieben von Grimmepreisträger Dietmar Jacobs („Stromberg“) in Zusammenarbeit mit Christian Ehring. Regie: Hans Holzbecher