Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Matthias Beltz - Christoph Pütthoff

Notschlachten - Die sieben Weltverbrechen

„Lustvoller Kopfschlächter“ (FAZ)
„Matthias Beltz - frech wie nie“ (Bild)
„Multikrimineller Irrsinn“ (Der Spiegel)
„Die Bärte des Bösen“ (Der Tagesspiegel)
„Fleischige Dichtung“ (Frankfurter Neue Presse)

Wie die verschiedenen Zeitungsüber-schriften bereits vermuten lassen, führt der Frankfurter Notschlachter Matthias Beltz die political correctness mit größter Genugtuung auf die Schlachtbank. In diesem Sinne fordert er beispielsweise „10 Jahre Zwangsarbeit im Schweinestall“ für Vegetarier. Außerdem erklärt Beltz in der Rolle des Gerichts-dieners Kwiatkowski anhand einiger Beispiele, was sich hinter den sieben Weltverbrechen verbirgt.