Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Werner Schmidbauer

Aufgspuit! 2016 - Gast: Wally Warning

Der Multi-Instrumentalist Wally Warning verbindet die Klänge verschiedener Kontinente und steht für ein Crossover der Musikstile. Der Wahl-Münchener stammt von den Niederländischen Antillen und hat als Globetrotter nicht nur eine spannende Lebensgeschichte, sondern auch eine beeindruckende Lebensphilosophie. Gemeinsam mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer wird der Lebensphilosoph mit lauten und leisen Tönen für einen humorvollen und unterhaltsamen Abend sorgen. Es ist die Vielfalt, die Warning auszeichnet, spirituell, dynamisch und mit einer entwaffnend melodischen Stimme. Ein mitreißender Abend voll musikalischer Lebensfreude ist garantiert.

Als Sohn surinamischer Eltern wurde Wally Warning auf der Insel Aruba auf den Niederländischen Antillen geboren. Mit 17 kam er nach Europa und fand in München seine Wahlheimat. Als Bassist spielte er in der Soul-Band „Sam and Dave“, dann wechselte er zur Blues-Band „Lightnin‘ Hopkins“ und spielte Fusion Jazz mit „Snowball“. Mit seiner ersten eigenen Band „Tax“ setzte er auf Funkrock. 1983 veröffentlichte Wally Warning sein erstes Soloalbum, dem viele weitere folgten. Besonders bekannt wurde er im Sommer 2007 mit dem Hit „No Monkey“. Durch seine gesamte Karriere zieht sich sein unkonventioneller Stil, der jede Schublade sprengt. Von Reggea über funkige Grooves, rockige Songs, Jazz, ethnisch gefärbten Pop, viel Soul bis hin zu lateinamerikanischen Einflüssen – seine Alben lassen sich einfach nicht auf einen Musikstil reduzieren. Eines ist seinen Songs aber gemeinsam: Sie treffen immer ins Herz, vermitteln seine Lebensfreude, sind ansteckend optimistisch.